30.3.2017 || 00:53:50 CET
links   Links    ||   suche   Suche
Linke Büroswww.neues-deutschland.de/abo/probeabo.php
Linke Büros
Homewww.linke-bueros.de Newsletterwww.linke-bueros.de Kontaktwww.linke-bueros.de Impressum

Themen / [global & more]

07.05.2008

Argumenty i Fakty zum Präsidentenwechsel in Moskau

Der Kugelschreiber der Macht

Von Boris Krumnow

Der Kugelschreiber der Macht verlässt den Kreml und zieht ins "Weiße Haus". Etliche führende Kremlbeamte folgen dem Weg des Kugelschreibers.


Putin und Medwedew
Putin und Medwedew

Die russische "gehobene" Boulvard-Wochenzeitung "Argumenty i Fakty" (Nr 18/2008) zitiert den gestrigen russischen Präsidenten Vladimir Putin mit der Aussage, dass er nur einen einzigen Gegenstand aus dem Kreml mit zu seinem neuen Dienstort mitnimmt: einen Kugelsschreiber. Die Zeitung spekuliert, es handle sich um den selben Kugelschreiber, den Jelzin am 31.12.1999 dem nachfolgenden Präsidenten schenkte.

Damit dürfte das Geheimnis um die Kontinuität der Macht in Russland gelüftet sein: Der Kugelschreiber der Macht verlässt also den Kreml und zieht
ins "weiße Haus"! So heißt nämlich im Volksmund das Gebäude der russischen Regierung. Derweilen hat eine gravierende personelle Umstrukturierung der Regierungsbörde begonnen. Etliche führende Kremlbeamte folgen dem Weg des Kugelschreibers. Ein Gesetzentwurf der Regierungspartei "Einges Russland" sieht zusätzlich die Verlagerung sekundärer Kompetenzen in untere Behörden vor um den neuen Ministerpräsidenten und Parteichef Putin zu entlasten. Er soll sich auf wesentliche Aufagaben konzentrieren können.

Aber es gibt noch mehr geheimnisvolle Objekte der russischen Macht. So findet sich in der selben Zeitung die Information, dass die Edelausgabe der russischen Verfassung auf die die Präsidenten ihre Hand beim Treueschwur legen mit (rot gefärbten) Waran-Leder bezogen ist. Warum die Haut des Komodo-Drachens für diesen Zweck ausgewählt wurde? Die Antwort auf diese Frage sei der Phantasie der Leserin oder des Lesers überlassen.







Linke Büros
www.linke-bueros.de/lag-buergerrechte-und-demokratie-positionen-in-der-linkspartei-staerken_4024,573.html